Suchfunktion

Behandlung und Betreuung

Die Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter im Justizvollzug unterstützen die Gefangenen bei der Bearbeitung  ihrer persönlichen und sozialen Angelegenheiten, z.B. Delinquenz, Beziehungen, Suchtverhalten, Finanzen und Entlassungsvorbereitung. Dies geschieht in Einzel- und Gruppenangeboten und in Zusammenarbeit mit den anderen Beschäftigten unter dem Motto: Hilfe zur Selbsthilfe.

Von den 5 bei der Justizvollzugsanstalt Ulm beschäftigten diplomierten Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter sind 3 in der Hauptanstalt tätig und jeweils einer in der Untersuchungshaft und der Abteilung für kurze Freiheitsstrafen.

 

Im Untersuchungshaftbereich gibt es eine eigene Abteilung für Jugendliche und Heranwachsende. Diese werden durch die Fachdienste intensiver betreut, es werden unter anderem verschiedene Gruppen und soziales Training angeboten.

 

Externe Hilfe:

 

Zur Erweiterung und Förderung der sozialen Kompetenz finden in der Hauptanstalt (offener Vollzug) soziale Trainingsmaßnahmen, teilweise auch außerhalb der JVA statt.

 

Spezielle Behandlungsangebote werden in Zusammenarbeit mit externen Fachkräften abgedeckt.

 

·       Ein Psychologe bietet für Sexualstraftäter regelmäßig Einzelgespräche an. Darüber hinaus wird einmal wöchentlich eine deliktorientierte Gruppe für Sexualstraftäter angeboten.

·      Die Drogenhilfe Ulm / Alb-Donau e.V.  www.drogenhilfe-ulm.de  beschäftigt zwei Mitarbeiter, welche regelmäßige Sprechstunden in der Hauptanstalt, der Abteilung für   kurze Freiheitsstrafen und der Untersuchungshaft durchführen.

·       Die Bewährungs- und Straffälligenhilfe Ulm e.V.  www.bwhulm.de bietet 14-tägige Sprechstunden in der Abteilung für kurze Freiheitsstrafen und der Untersuchungshaft an.

·      Gerichtsreferendarinnen- und referendare bieten einmal wöchentlich in der Untersuchungshaftanstalt zu verschiedenen Themen Gesprächsgruppen an. Diese werden als  ehrenamtliche Mitarbeiter vom Sozialarbeiter der Untersuchungshaft angeleitet und fachlich betreut.

 

Über Bewerbungen von weiteren Privatpersonen, welche sich ehrenamtlich im Strafvollzug engagieren wollen, würde sich  die Jusitzvollzugsanstalt Ulm freuen (Ansprechpartner Frau Drexler, Telefon 0731/189-2857). Mit weiteren Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen findet ein enger Austausch statt, ebenso mit öffentlichen Ämtern und Behörden.

 


Fußleiste