Suchfunktion

Ausbildung, berufliche Bildung

- Angebote für Gefangene mit Ansprechpartner –

 

Berufliche Bildung

In den Betrieben des Vollzuglichen Arbeitswesens, Niederlassung Ulm wird geeigneten Gefangenen die Gelegenheit zur Ausbildung in folgenden Berufen gegeben:

 

  • Maschinen- und Anlagenführer,Schwerpunkt Metall- u. Kunststofftechnik, Dauer der Ausbildung: 2 Jahre   
    •  Fleischer, Dauer der Ausbildung: 3 Jahre

     

    Voraussetzungen:

    Bei allen Ausbildungsberufen ist der Hauptschulabschluss erwünscht. Eine Bewerbung sollte die üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) umfassen.

    Für den Besuch der örtlichen Berufsschule sind neben der Eignung für die Unterbringung im offenen Vollzug auch vollzugsöffnende Maßnahmen

    (Ausgänge) erforderlich.

                                                        

    Ein evtl. Verlegungsantrag ist an die Anstaltsleitung der Stammanstalt zu richten.

     

    Ansprechpartner:

    Geschäftsführerin VAW  Frau Schmidt

    Tel. 0731/189-2889, Email: vaw@jvaulm.justiz.bwl.de

     

    Schulische Bildung

    Es erfolgt eine individuelle Betreuung der Gefangenen auf dem bereits eingeschlagenen schulischen Weg.

    Die Absolvierung schulischer Abschlüsse innerhalb der Anstalt ist nicht vorgesehen.

    In Ergänzung zur innerhalb der Anstalt angebotenen beruflichen Ausbildung bzw. zu außerhalb der Anstalt besuchten schulischen bzw. beruflichen Maßnahmen werden die Gefangenen begleitet und unterstützt.

Fußleiste